Es ist wieder soweit. Wie bereits angekündigt steht eine neue Ausgabe des Plattdeutschen Veranstaltungskalenders vor der Tür. Die aktuelle Ausgabe beinhaltet noch alle Termine bis einschließlich März. Jetzt ist es wichtig, dass Sie als Veranstalter ihre Termine bei der Plattdeutsch-Koordinatorin des Landkreises Harburg melden.

Das Programmheft sammelt alle Termine von plattdeutschen Veranstaltungen, die vom 1. April bis 30. September 2020 im Landkreis Harburg stattfinden. Noch bis zum 31. Januar können sie auf der Homepage www.plattfinntstatt.de eingetragen werden. Das Onlineformular finden Sie direkt auf der Startseite der Internetseite.

Anmeldeformulare gibt es auch bei Rike Henties, Plattdeutsch-Koordinatorin im Landkreis Harburg, unter (0 40) 79 01 76-54 und henties@kiekeberg-museum.de.

"Wi maakt mit... Platt in'n Kinnergoorn" in Salzhausen

Am 23. Oktober fand zum dritten Mal die Fortbildung “Wi maakt mit… Platt in’n Kinnergoorn” statt. Alle Einrichtungen, die zum ersten Mal mitmachten wurde wie jedes Jahr eine Plakette überreicht. Diese soll zeigen, welche Kindergärten im Verbandsgebiet über ein plattdeutsches Angebot verfügen.

Dieses Jahr trafen sich Erzieherinnen und Tagesmütter aus dem Gebiet des Lüneburgischen Landschaftsverbandes im Haus des Gastes, dem Zentrum für Plattdeutsch in Salzhausen. Das Thema des diesjährigen Workshops “Niederdeutsch in der frühkindlichen Bildung – warum und wie?”. Die Plattdeutsch-Koordinatorin des Landkreises Harburg Rike Henties stellte die neue Bücherkiste für Kinder vor und tauschte sich mit den Nutzern aus.

Die Initiatorin des Workshops, Inga Seba-Eichert vom Lüneburgischen Landschaftsverband, hatte Niederdeutsch-Experten und interessierte Kindertagesstätten zum jährlichen Austausch über das Plattdeutsche in der frühkindlichen Bildung und Praxiserfahrungen eingeladen. Bei den Referenten und 23 Teilnehmern in Salzhausen kam die Bücherkiste sehr gut an. Es gibt bereits viele Nachfragen und erste Einsätze in den Kindergärten der Region.

“Tro Di dat: eenfach mal anfangen mit Platt in’n Kinnergoorn!” hieß es bei dem Workshop: Zunächst führten die Referentinnen Birte Arendt und Ulrike Stern vom Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald in die Theorie ein und erklärten die positiven Effekte der plattdeutschen Sprache in der frühkindlichen Bildung – etwa Platt als Brücke für weitere Fremdsprachen (Beispiel korrekt?). Im Anschluß erarbeiteten die Anwesenden in Gruppen, wie sie kleinen Kindern die plattdeutsche Sprache näherbringen können: Mit viel Herzblut stellten die Referentinnen die Arbeit mit der Plattdeutschen Sprache in Ihren eigenen Einrichtungen vor und vermittelten die Inhalte mit Musik, Spiel und Spaß. Die Teilnehmer lernten geeignete Spielzeuge und plattdeutsche Lieder für eine einfache Sprachbegegnung mit den Kleinsten kennen.

Die Plattdeutsch-Koordinatorin zeigte den Pädagogen mit der Handpuppe „de lütte Hanna“ aus der Bücherkiste, wieviel Spaß es macht, das Niederdeutsche an die Jüngsten zu vermitteln. „Seit der Herausgabe der Plattdeutschen Bücherkiste Ende September haben sich viele Erzieherinnen, aber auch Privatpersonen bei mir gemeldet, um den Kindern daraus vorzulesen“, berichtet Rike Henties. „Ich freue mich sehr, dass die Idee so großen Anklang findet! Auch in diesem Workshop wurde deutlich, wie einfach es sein kann, mit den Kleinsten spielerisch ‚auf platt‘ zu sprechen oder zu singen.“ Die Plattdeutsch-Koordinatorin besucht auf Anfrage die Kindergärten und unterstützt die Erzieher bei der Nutzung der Bücherkiste vor Ort.


Plattdeutscher Veranstaltungskalender „Platt finnt statt"

Der neue Terminkalender für plattdeutsche Veranstaltungen im Landkreis Harburg liegt ab Freitag, dem 4. Oktober, in der Region aus: „Platt finnt statt in’n Landkreis Horborg“. In zahlreichen Tourist-Informationen, Büchereien und Gemeindebüros finden Interessierte die Kalenderhefte mit über 60 plattdeutschen Veranstaltungen von Oktober bis März in niederdeutscher und hochdeutscher Sprache. Der Kalender erscheint nun halbjährlich als Winter- und Sommerausgabe. Interessierte können ihn bei der Plattdeutsch-Koordinatorin Rike Henties kostenlos anfordern unter (0 40) 79 01 76-54 und henties@kiekeberg-museum.de. Alle plattdeutschen Termine gibt es online auf www.plattfinntstatt.de.

„Plattsnacker und Interessierte können sich auf einen unterhaltsamen Winter freuen“, kündigt Rike Henties, Plattdeutsch-Koordinatorin im Landkreis Harburg, an. „Im neuen plattdeutschen Veranstaltungskalender gibt es ein buntes Programm aus Comedy, Konzerten, Theater, Lesungen und vieles mehr. Da ist für jeden etwas dabei.“ Mit spannenden Inhalten macht der Kalender auch Menschen auf die plattdeutsche Sprache aufmerksam, die sie noch nicht aktiv sprechen. Ergänzend zu den Veranstaltungen im Heft finden Interessierte auf der neuen Internetseite www.plattfinntstatt.de aktuelle Lehrmaterialien und Kurse.

De ne’e Terminkalenner för de plattdüütschen Veranstalten in’n Landkreis Horborg liggt nu Freedag, den 4.10., in de Region ut: „Platt finnt statt in’n Landkreis Horborg“. In Touristinformationen, Bökereen und Gemeenbüros finn Lüüd de dat intressert de Kalennerhefte mit över 60 plattdüütsche Veranstalten vun Oktober bet März in nedderdüütsche un hoochdüütsche Spraak. Den Kalenner gifft dat nu alle halvig Johr för de Wintertiet und de Sommertiet. Intresserte künnt em bi de Plattdüütsch-Koordinatorsche Rike Henties anföddern. Un de köst nix. (0 40) 79 01 76-54 un henties@kiekeberg-museum.de. All de plattdüütschen Termine gifft dat ganz bald ok in’t  Internet op www.plattfinntstatt.de.

Plattsnacker un Intresserte künnt sik op en ünnerholsamen Winter freien“, künnt Rike Henties, Plattdüütsch-Koordinatorsche in’n Landkreis Horborg an. „In den ne’en plattdüütschen Veranstaltenkalenner gifft dat en buntes Programm ut Comedy, Konzerte, Theater, Lesungen und veel mehr. Dor is för jeedeen wat dorbi.“ Mit opregen Inhoolt maakt de Kalenner ok Minschen op de plattdüütsche Spraak opmarksam , de se noch nich aktiv spreken doon. Dorto givt dat op de ne’e Internetsiet www.plattfinntstatt.de ok aktuelle Lehrmaterialien un Kursen.


Neu: Plattdeutsche Bücherkiste für Kinder im Landkreis Harburg

Erstmals wartet eine plattdeutsche Bücherkiste auf Kinder im Landkreis Harburg: Erzieher, Pädagogen und interessierte Erwachsene, die die niederdeutsche Sprache an die Jüngsten vermitteln wollen, können die Bücherkiste kostenlos ausleihen. Sie enthält über 30 plattdeutsche Bücher zum Anschauen, Vorlesen, Singen und eine Handpuppe zur spielerischen Sprachförderung. Die Kiste wurde für Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren zusammengestellt. Zur Ausleihe melden sich Interessierte ab Montag, dem 23. September, bei Rike Henties, Plattdeutsch-Koordinatorin des Landkreises Harburg, unter (0 40) 79 01 76-54 oder per E-Mail henties@kiekeberg-museum.de.

„Mit der neuen Bücherkiste bringen wir Kindern in der Region die plattdeutsche Sprache näher“, freut sich Plattdeutsch-Koordinatorin Rike Henties. „Bei den lustigen und spannenden Geschichten hören viele Kinder erste plattdeutsche Worte und lernen ganz nebenbei sie einzuordnen. Das ist der erste Schritt!“ Dabei ermutigt die Plattdeutsch-Muttersprachlerin auch Erwachsene, die das Niederdeutsche noch nicht sprechen, es auszuprobieren und den Kindern aus der Bücherkiste vorzulesen: „Egal ob im Spielkreis, bei der Tagesmutter oder im Kindegarten – es macht Groß und Klein Spaß Platt zu lernen.“ Für Rike Henties gehört die Sprache zur norddeutschen Kultur dazu und die möchte sie für die nächste Generation bewahren. „Einige Exemplare in der Bücherkiste gibt es auch mit hochdeutscher Übersetzung“, fügt sie augenzwinkernd hinzu.

Beispiele aus der plattdeutschen Bücherkiste sind:
Handpuppe für eine spielerische Sprachbegegnung
„Ik will ok na School gahn“, Klassiker von Astrid Lindgren auf platt und hochdeutsch
„Von den Fischer un siine Frau“, plattdeutsche Originalfassung mit stimmungsvollen Bildern
„Lüttjet Platt – Mein erstes Platt Buch“, Bilderbuch
„De Grüffelo“, Bilderbuch
„Platt för Kinner“, Bilderwörterbuch
„Plattkinner“, Einführung in die plattdeutsche Welt mit neuen plattdeutschen Liedern inkl. CD

Die Bücher wurden in enger Zusammenarbeit mit Plattschapp & Plaggenhauer, dem Quickborn-Verlag, dem Plattdeutschbeauftragten Stadt und Landkreis Lüneburg Günther Wagener (Lüneplatt e.V.) sowie den Plattdeutsch-Referentinnen Marianne Ehlers und Renate Poggensee ausgewählt. Finanziert wird das Projekt durch den Verein För Platt e.V.

Vun Maandag, den 23. September an gifft dat to’n eersten Mal en plattdüütsch Bökerkist för Kinner in’n Landkreis Horborg. Erzieher, Pädagogen un intresseerte Lüüd, de de plattdüütsch Spraak an de Jüngsten wiedergeven wüllt, künnt düsse Bökerkist twee Weken lang utleihen un dat köst nix. In de Kist sünd över 30 Böker to’n Ankieken, Vörlesen, Singen un en Handpopp för Kinner in’t Kinnergoornöller. To dat Utleihen mellt jo man bi Rike Henties, Plattdüütsch-Koordinatorin vun’n Landkreis Horborg, ünner 040 – 79 01 76 – 54 oder per E-Mail.: henties@kiekeberg-museum.de.

„Mit de ne’e Bökerkist bringt wi Kinner in uns Region de plattdüütsche Spraak nöger“, freit sik de Plattdüütsch-Koordinatorin Rike Henties. „Bi de lustigen un spannenden Geschichten höört vele Kinner de eersten plattdüütschen Wöör un lehrt jüm ganz blangenbi intosortieren. Dat is de erste Schritt.“  Dorbi maakt se, de Platt as Mudderspraak snackt, ok  anner Lüüd Moot, de dat Nedderdüütsche noch nich snackt, dat uttoprobeern un de Kinner ut de Bökerkst wat vörtolesen: „Egol ob in’n Speelkring, bi de Tagesmudder oder in’n Kinnergoorn – dat mookt Groot un Lütt Spaaß, Platt to liehren.“ För Rike Henties höört dat to de noorddüütsche Kultur dorto, un dat müch se för de Generatschoon, de na uns kummt, ok bewohren. „En poor Böker in de Bökerkist gifft dat ok mit en hoochdüütsche Översetten“, meent se mit en Ogentwinkern dorto.

Bispele ut de plattdüütsch Bökerkist sünd:

En Handpopp dormit de Erzieher de Spraak spelerisch bibringen künnt

„Ik will ok na School gahn“, en Klassiker vun Astrid Lindgren up Platt un Hoochdüütsch

„Vun den Fischer un sien Fro“ as plattdüütsche Originalfaten mit stimmungsvulle Biller

„Lüttjet Platt – Mien eerst Plattbook“, Billerbook

„De Grüffelo“, Billerbook

„Plattkinner“, Inföhren in de plattdüütsch Welt mit ne’e plattdüütsche Leder mit CD

De Böker sünd tohoop vun Plattschapp & Plaggenhauer, den Quickborn-Verlag, den Plattdüütschbeopdragen för Stadt un Landkreis Lümborg Günther Wagener (Lüneplatt e. V.), un de Plattdüütsch-Referentinnen Marianne Ehlers un Renate Poggensee utwählt. Finanzeert is dat Projekt dörch den Vereen För Platt e. V.